Amtliche Mitteilungen

Einwohnergemeinde Gsteig
Erneuerungswahlen

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 9. Oktober 2018)


Im Rahmen der ordentlichen Erneuerungswahlen auf den 1.1.2019 sind während der publizierten Frist keine Wahlvorschläge eingelangt. Gestützt auf Art. 5 Urnenwahlreglement galt jedoch folgendes mit „wieder wählbar“ bezeichnete Behördemitglied als vorgeschlagen:

 

Ein Mitglied des Gemeinderates

- Bühler-Chappuis Toni, Feutersoey

 

Indem für diese Wahl nicht mehr Wahlvorschläge eingelangt, als Stellen zu besetzen sind, erklärt der Gemeinderat gestützt auf Art. 6 des Urnenwahlreglementes der Einwohnergemeinde Gsteig die oben aufgeführte Person für eine Amtsdauer von 4 Jahren ab 1. Januar 2019 im stillen Wahlverfahren als gewählt.

 

Folgedessen entfällt der für den 25. November 2018 vorgesehene Wahlgang.

 

DER  GEMEINDERAT

Einwohnergemeinde Gsteig
Erneuerungswahlen

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 10. Oktober 2017)


Im Rahmen der ordentlichen Erneuerungswahlen auf den 1.1.2018 sind während der publizierten Frist termingerecht folgende Wahlvorschläge eingelangt (in alphabetischer Reihenfolge):

 

Für die Wahl

 

eines Mitglieds des Gemeinderates

 

- Gehret Michael, 1977, Gsteig        neu
- Schopfer Hannes, 1960, Gsteig     neu

 

Da für diese Wahl mehr Wahlvorschläge eingingen, als Stellen zu besetzen sind, findet am

26. November 2017 ein öffentlicher Urnenwahlgang statt.

 

Den Stimmberechtigten werden die Ausweiskarten und Wahlzettel zugestellt.
Stimmberechtigte, die keine Ausweiskarte erhalten oder diese verloren haben, können ein Doppel bis am 24. November 2017, spätestens 16.00 Uhr, auf der Gemeindeschreiberei anfordern.

 

Im Übrigen gelten die Vorschriften des Urnenwahlreglementes und diejenigen über die briefliche Stimmabgabe.

 

Es darf nur fristgemäss vorgeschlagenen Kandidaten gestimmt werden.

 

DER  GEMEINDERAT

Organisations-Reglement - Teilrevision
Reglement über die Urnenwahlen - Teilrevision
Genehmigung

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 24. Januar 2017)


Das teilrevidierte Organisations-Reglement sowie das Reglement über die Urnenwahlen wurden an der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2016 und vom Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern am 11. Januar 2017 vorbehaltlos genehmigt.

Somit hat der Gemeinderat die teilrevidierten Reglemente per 01.01.2017 in Kraft gesetzt.

 

Gemäss Artikel 45 der Kantonalen Gemeindeverordnung vom 16. Dezember 1998 werden diese Genehmigungen hiermit öffentlich bekannt gemacht.

 

Die genehmigten Reglemente inkl. Änderungen können auf der Homepage www.gsteig.ch heruntergeladen oder gegen einen Unkostenbeitrag bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.


Gsteig, 24. Januar 2017
Der Gemeinderat

Schulordnung - Teilrevision
Feuerwehr-Reglement - Teilrevision
Abfallreglement - neu
Genehmigung

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 10. Januar 2017)

 

Die teilrevidierte Schulordnung und das Feuerwehr-Reglement sowie das neue Abfallreglement wurden an der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2016 vorbehaltlos genehmigt.
Somit hat der Gemeinderat die Schulordnung und das Abfallreglement per 01.01.2017 und das teilrevidierte Feuerwehr-Reglement rückwirkend auf den 01.01.2016 in Kraft gesetzt.

 

Gemäss Artikel 45 der Kantonalen Gemeindeverordnung vom 16. Dezember 1998 werden diese Genehmigungen hiermit öffentlich bekannt gemacht.

 

Die aktuellen Reglemente sowie die Schulordnung können auf der Homepage www.gsteig.ch heruntergeladen oder gegen einen Unkostenbeitrag bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.


Gsteig, 10. Januar 2017
Der Gemeinderat

Einwohnergemeinde Gsteig
Erneuerungswahlen

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 16. August 2016)

 

Im Rahmen der ordentlichen Erneuerungswahlen auf den 1.1.2017 sind während der publizierten Frist termingerecht folgende Wahlvorschläge eingelangt, resp. gemäss Art. 5 Urnenwahlreglement galt das mit „bisher“ bezeichnete Behördemitglied als vorgeschlagen:

 

Für die Wahl

1. des Gemeinde- und Gemeinderatspräsidenten

 - Willen Markus, 1972, Feutersoey                        bisher

 

2. von vier Mitgliedern des Gemeinderates

 - Schild Tom (Vizepräsident), 1969, Gsteig            bisher
 - Graa Simon, 1960, Gsteig                                  bisher
 - von Siebenthal Urs, 1980, Feutersoey                 bisher
 - Kernen Barbara, 1973, Gsteig                            neu

 

3. ein Mitglied der Volksschulkommission

 - Wampfler-Nigg Corina, 1974, Gsteig                   bisher

 

Indem für diese Wahlen nicht mehr Wahlvorschläge eingelangt, als Stellen zu besetzen sind, hat der Gemeinderat gestützt auf Art. 6 des Urnenwahlreglementes der Einwohnergemeinde Gsteig die oben aufgeführten Personen für eine Amtsdauer von 4 Jahren ab 1. Januar 2017 im stillen Wahlverfahren als gewählt erklärt.

 

Folgedessen entfällt der für den 25. September 2016 vorgesehene Wahlgang.


DER  GEMEINDERAT

Zonenplanänderung Teilgebiet Feutersoey
Umzonung Teilparzelle Nr. 139 „Schulhaus Feutersoey“
Zone für öffentliche Nutzung ZöN „H“ in Wohn-/Gewerbezone WG3
Mitwirkungsverfahren

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 7. Juni 2016)


Der Gemeinderat von Gsteig bringt gestützt auf Art. 58 des kantonalen Baugesetzes vom
9. Juni 1985 eine Zonenplanänderung im Teilgebiet Feutersoey zur öffentlichen Mitwirkung.

 

Durch den Neubau einer Mehrzweckhalle und die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses Gsteig wird der Schulbetrieb ab August 2016 für alle Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Gsteig nur noch in Gsteig stattfinden.
Somit ist vorgesehen, die Räume des Schulhauses Feutersoey in den beiden Oberge-schossen künftig einer anderen Nutzung zuzuführen.

 

Der Zonenplan, die Baureglementsänderung sowie der Erläuterungsbericht liegen vom 7. Juni bis 8. Juli 2016 in der Gemeindeverwaltung Gsteig während den Büroöffnungszeiten öffentlich auf. Die Auflageakten sind auch im Internet auf www.gsteig.ch ersichtlich.

 

Jedermann ist berechtigt mitzuwirken. Schriftliche Stellungnahmen sind bis am
8. Juli 2016
an die Gemeindeverwaltung Gsteig, Gsteigstrasse 9, 3785 Gsteig oder
per E-Mail an gemeinde(at)gsteig.ch zu richten.

 

Auflageakten:

- Zonenplanänderung

- Bauregelementsänderung

- Erläuterungsbericht


Der Gemeinderat

Amtliche Vermessung
Bezugsrahmenwechsel von LV03 nach LV95

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 22. September 2015)

 

Gemeinde Gsteig

 

Nach Art. 53 Abs. 2 GeoIV sind die Referenzdaten der amtlichen Vermessung in der ganzen Schweiz bis 2016 in den neuen Bezugsrahmen LV95 zu überführen. Dies macht eine Neube-rechnung der Grundbuchflächen nötig, die zu kleinen Änderungen der Grundstückflächen
führen kann. Die Anpassung ist rein rechnerisch und hat keine Änderungen der
Grundstückgrenzen im Gelände zur Folge. Die Grundeigentümer sind daher nicht in ihren Ei-gentumsrechten berührt. Allfällig Anpassungen der Grundbucheinträge werden von Amtes wegen vorgenommen.

 

Die Daten der amtlichen Vermessung der Gemeinde Gsteig wurden in den neuen Bezugsrah-men LV95 überführt. Die Eintragung der neuen Grundstücksflächen im Grundbuch erfolgte am

2. September 2015.

 

Die betroffenen Eigentümer werden hiermit davon in Kenntnis gesetzt, dass ab diesem Termin bei Grundstückgeschäften ausschliesslich die neuen Grundbuchflächen zu verwenden sind.
Eine Liste sämtlicher Grundstücke mit den neu berechneten Flächen sowie weitere
Informationen zum Bezugsrahmenwechsel finden sich unter www.be.ch/lv95.

 

Gemeindeschreiberei Gsteig

Einwohnergemeinde Gsteig
Erneuerungswahlen

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom Dienstag, 15. September 2015)

 

Im Rahmen der ordentlichen Erneuerungswahlen auf den 1.1.2016 sind während der publizierten Frist keine Wahlvorschläge eingelangt. Gestützt auf Art. 5 Urnenwahlreglement galten hingegen folgende mit „bisher“ bezeichneten Behördemitglieder als vorgeschlagen:

 

Für die Wahl

 

1. von zwei Mitgliedern des Gemeinderates

    - Jaggi-Schmid Marietta, Feutersoey                                bisher

 

2. von zwei Mitgliedern der Volksschulkommission

    - Graber Ulrich, Gsteig                                                   bisher
    - Trummer-Imfeld Christina, Feutersoey                          bisher

 

Da für den Ersatz des bisherigen Gemeinderates Rolf Reichenbach kein Wahlvorschlag eingelangt ist, fehlte ein Mitglied für den Gemeinderat. Der Gemeinderat ist nach Art. 4 des Urnenwahlreglementes befugt, innert Wochenfrist einen eigenen Wahlvorschlag einzureichen. Aus diesen Bemühungen heraus stellte sich als fehlendes Gemeinderatsmitglied zur Verfügung:

 

    - Reichenbach Ernst, 1959, Feutersoey                           neu

 

Indem für diese Wahlen nicht mehr Wahlvorschläge eingelangt, als Stellen zu besetzen sind, hat der Gemeinderat gestützt auf Art. 6 des Urnenwahlreglementes der Einwohnergemeinde Gsteig die oben aufgeführten Personen für eine Amtsdauer von 4 Jahren ab 1. Januar 2016 im stillen Wahlverfahren als gewählt erklärt.

 

Folgedessen entfällt der für den 18. Oktober 2015 vorgesehene Wahlgang.


DER  GEMEINDERAT

Verkehrsmassnahme
„Fahrverbot“
Innergsteig, Gsteig

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom 27.01.2015)


Der Gemeinderat von Gsteig verfügt gemäss seinem Beschluss vom 29. Oktober 2014 und gestützt auf Art. 44 Abs. 2 der Strassenverordnung vom 29. Oktober 2008 sowie gemäss Zustimmungsverfügung des Tiefbauamtes des Kantons Bern, Oberingenieurkreis I Thun vom 19. Januar 2015, folgende Massnahme:

 

Innergsteig, Gsteig
Verbot für Motorwagen, Motorräder und Motofahrräder
Berechtigte gestattet
Forst- und Zufahrtsstrasse zum Übergangsbauwerk Kraftwerk Sanetsch/Seilbahn KWS

 

Gemäss Artikel 63 Absatz 1 Buchstabe a und Artikel 67 Absatz 1 Verwaltungsrechtspflege-gesetz (VRPG) kann diese Verfügung innert 30 Tagen seit Publikation beim Regierungsstatthalteramt Obersimmental-Saanen, Schönriedstrasse 9, 3792 Saanen, angefochten werden. Die Beschwerde muss in zwei Exemplaren eingereicht werden und einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Verfügung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

 

Die Verkehrsmassnahme tritt nach Ablauf der Beschwerdefrist und nach erfolgter Signalisation in Kraft.


DER GEMEINDERAT

Einwohnergemeinde Gsteig
Erneuerungswahl

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom 14.10.2014)

 

Im Rahmen der ordentlichen Erneuerungswahlen auf den 1.1.2015 ist während der publizierten Frist termingerecht folgender Wahlvorschlag eingelangt:

 

Für die Wahl

 

1. von einem Mitglied des Gemeinderates:

    - Toni Bühler-Chappuis, 1970, Feutersoey

 

Indem für diese Wahl nicht mehr Wahlvorschläge eingelangt, als Stellen zu besetzen sind, hat der Gemeinderat gestützt auf Art. 6 des Urnenwahlreglementes der Einwohnergemeinde Gsteig die oben aufgeführte Person für eine Amtsdauer von 4 Jahren ab 1. Januar 2015 im stillen Wahlverfahren als gewählt erklärt.

 

Folgedessen entfällt der für den 30. November 2014 vorgesehene Wahlgang.

 

DER  GEMEINDERAT

Änderung Zonenplan, Parzelle Nr. 139, Schulhaus Feutersoey
Geringfügiges Verfahren nach Art. 122 Abs 7 BauV
Genehmigung gemäss Art. 61 Baugesetz (BauG)

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom 16. September 2014)


Die vom Gemeinderat von Gsteig am 9. Juli 2014 beschlossene Zonenplanänderung Parzelle Nr. 139, Schulhaus Feutersoey, wurde in Anwendung von Art. 61 des Kantonalen Baugesetzes (BauG) vom 9. Juni 1985 vom Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern am 8. September 2014 vorbehaltlos genehmigt.

 

Gemäss Artikel 110 der Kantonalen Bauverordnung (BauV) vom 6. März 1985 resp. Art. 45 der Gemeindeverordnung (GV) vom 16. Dezember 1998 wird diese Genehmigung hiermit öffentlich bekannt gemacht.

 

Gsteig, 16. September 2014
Der Gemeinderat

Genehmigungen / Teilrevisionen
Organisations-Reglement – Änderungen gültig ab 01.01.2015
Reglement über die Urnenwahlen – Änderungen gültig ab 01.01.2015
Wasserversorgungsreglement – Änderungen gültig ab 01.01.2014
Abwasserentsorgungsreglement – Änderungen gültig ab 01.01.2014

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom 8. Juli 2014)

 

Alle Reglementsteilrevisionen wurden an der Gemeindeversammlung vom 9. Mai 2014 genehmigt. Die Änderungen des Organisations-Reglementes sowie des Reglementes über die Urnenwahlen wurden in Anwendung von Art. 56 des Gemeindegesetzes vom
16. März 1998 (GG) vom Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern am 16. Juni 2014 genehmigt.
Für das Wasserversorgungs- sowie das Abwasserentsorgungsreglement ist keine oberbehördliche Genehmigung erforderlich.

 

Gemäss Artikel 45 der Gemeindeverordnung vom 16. Dezember 1998 (GV) werden diese Genehmigungen hiermit öffentlich bekannt gemacht.

 

Die genehmigten Reglemente inkl. Änderungen können auf der Homepage www.gsteig.ch heruntergeladen oder gegen einen Unkostenbeitrag bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.


Gsteig, 8. Juli 2014
Der Gemeinderat

Änderung Zonenplan, ZöN D (Schulhausareal Gsteig)
Geringfügiges Verfahren nach Art. 122 Abs 7 BauV
Genehmigung gemäss Art. 61 Baugesetz (BauG)

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom 4.3.2014)


Die vom Gemeinderat von Gsteig am 17. Dezember 2013 beschlossene Zonenplanänderung ZöN D wurde in Anwendung von Art. 61 des Kantonalen Baugesetzes (BauG) vom 9. Juni 1985 vom Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern am 31. Januar 2014 vorbehaltlos genehmigt.

 

Gemäss Artikel 110 der Kantonalen Bauverordnung (BauV) vom 6. März 1985 resp. Art. 45 der Gemeindeverordnung (GV) vom 16. Dezember 1998 wird diese Genehmigung hiermit öffentlich bekannt gemacht.

 

Gsteig, 4. März 2014
Der Gemeinderat

Wasserversorgungs-Reglement - Teilrevision
Friedhofreglement - Teilrevision
Reglement über die Führung des Seewer-Schopfer-Fonds - neu
Genehmigung

(Publikation im Amtlichen Anzeiger Saanen vom 14.01.2014)

 

Die revidierten Reglemente über die Wasserversorgung und den Friedhof sowie das neu erstellte Reglement über die Führung des Seewer-Schopfer-Fonds wurden an der Gemeindeversammlung vom 13. Dezember 2013 vorbehaltlos genehmigt.
Somit hat der Gemeinderat die revidierten Reglemente per 01.01.2014 und das neu erstelle Reglement rückwirkend per 01.01.2012 in Kraft gesetzt.

 

Gemäss Artikel 45 der Kantonalen Gemeindeverordnung vom 16. Dezember 1998 werden diese Genehmigungen hiermit öffentlich bekannt gemacht.

 

Die genehmigten Reglemente inkl. Änderungen können auf der Homepage www.gsteig.ch heruntergeladen oder gegen einen Unkostenbeitrag bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.


Gsteig, 14. Januar 2014
Der Gemeinderat

Vergünstigung von Abonnementen

für Schüler und Jugendliche in Ausbildung

Neue Regelung ab 01.01.2010

BegünstigteArt des AbosBeitrag
neu

Schüler und Jugendliche

in Ausbildung

bis max. 25 Jahre

Monatsabonnemente

Jahresabonnemente

GA

30 %

Der Arbeits- bzw. Schulort ist massgebend für die beitragsberechtigte Billettwahl.

 

Vorgehen:
Der Gemeindebeitrag kann am Schalter der Finanzverwaltung durch Vorweisung folgender Unterlagen bezogen werden:

▪ Lehrvertrag
▪ Schulbestätigung
▪ Abonnementsquittung

 

Wer sich am 01.01.2010 bereits in Ausbildung befindet, hat rückwirkend auf Beginn des Lehr- oder Schuljahres 2009/2010 ebenfalls noch Anspruch auf den Gemeindebeitrag.

 

Der Gemeinderat von Gsteig

 
Letzte Änderung: 10.10.2018

© 2005 Gemeindeverwaltung, Gsteigstrasse 9, 3785 Gsteig bei Gstaad
Tel: 033 755 19 77, Fax: 033 755 10 19, E-Mail: gemeinde(at)gsteig.ch